Unsere Fachleute

Mete Tuncay

Vorsitzender – Glücksfall e.V.

Mete Tuncay, Dipl. Sozialpädagoge (BA), Systemischer Berater / Therapeut (HSI) und Diversity-Trainer (EWdVf).
Mete berät bereits seit 2006 erfolgreich Hilfesuchende bei Glücksspielsucht und Glücksspielproblemen, insbesondere Betroffene mit Migrationshintergrund. Seit 2011 ist er zudem auch Leiter und Referent für Schulungen und Workshops zu den Themen „Interkulturelle Kompetenz und Entwicklung“ sowie „Spieler- und Jungendschutz“.
Neben seinem hohen Sachverstand ist Metes Arbeit geprägt von Empathie, Respekt, Kreativität, Humor und Sorgfalt.
Seine Beratung bei problematischem und pathologischem Glücksspiel erfolgt stets handlungsorientiert und emotionsfokussiert.

Melissa McElhatton

Beraterin, Vertretung Malta – Glücksfall e.V.

Melissa McElhatton ist unsere lokale Vertretung für Glücksfall auf Malta. Sie hat in den vergangenen Jahren bereits viele Menschen in ihrem Kampf gegen die Glücksspielsucht und deren Folgen unterstützt.
Sie begleitet und betreut außerdem auch die Familien, die unter den Auswirkungen von Glücksspielsucht leiden, auf ihrem Weg zurück zur Normalität.
Melissa ist eine hochqualifizierte Sozialarbeiterin mit dem Schwerpunkt Suchttherapie und befindet sich derzeit in der letzten Phase ihres Masterstudiums der Gestaltpsychotherapie.
Vor ihrer Arbeit bei Glücksfall arbeitete Melissa in der Pflege an einem lokalen Krankenhaus und später als psychologische Betreuerin in einer Pflegeeinrichtung.
Durch diese Erfahrungen hat sie einen tiefen Einblick in das Suchtverhalten von Menschen erlangen können. Daraus resultiert auch ihr großes Verständnis und Mitgefühl, das ihr in bei ihrer täglichen Arbeit hilft.
Melissas Arbeit ist stark beeinflusst von Humor und dessen positive Auswirkung auf den Menschen.

Dione Mifsud

Berater – Glücksfall e.V.

Neben Mete Tuncay und Melissa McElhatton ergänzt Dione Mifsud unser Glücksfall-Expertenteam auf Malta. Dione war Präsident der International Association of Counselling (IAC), ist Vorsitzender der Diskussionsrunden des IAC und Leiter des Beratungsinstituts der Universität Malta.
Er war zuvor auch Leiter der Psychologiefakultät der Universität Malta und Präsident der Association for the Counselling Profession (MACP) auf Malta.
Dione entwarf das erste Masterprogramm im Bereich Beratung (Counselling) an der Universität Malta, welches er auch heute noch koordiniert.
Ebenso half Dione beim Design eines internationalen Masterprogramms für kulturübergreifende Beratung, zunächst an der Universität von Maryland und derzeit an der Universität von Cumberlands in Kentucky, an dem er heute noch als Koordinator beteiligt ist.
Sein Forschungsinteresse erstreckt sich auch auf die ethischen und interkulturellen Aspekte von Beratung. Er ist auch als internationaler Berater für das Magazin Counselling and Psychotherapy Research (CPR) tätig und ist Mitglied in deren Redaktionsleitung.
Dione ist außerdem Mitglied des maltesischen Beratungsverband und war intensiv am Entwurf des „Counselling Bill“ beteiligt, welcher später zum Gesetz „Counselling Act“ von Malta wurde.

Wir können Dir helfen!

Ruf uns an – kostenlos, anonym, vertraulich!

  • 0800 723 87 89